Sonntag, 12. August 2007

Busfahrer des Tages

Heute Nachmittag im Bus 165 von der Haltestelle Rote Fabrik bis zum Bürkliplatz.

Kaum bin ich in den Bus eingestiegen, begrüsst mich der sichtlich gutgelaunte Busfahrer durchs Mikrofon mit folgenden Worten:

„Grüetzi wohl, schön händ sie gnueg geduld gha und zuegwartet. Ich begrüess sie ganz härzlich, nämet sie ruhig platz.“

Ein wenig beschämt und der netten Worte gerührt tat ich das gewünschte und setzte mich auf einen freien Platz.

„Die nögscht Haltestell heisst Bahnhof Wollishofe. Wenn sie uf de rot knopf drugget, halti a und si chönnt uusstige und ufd s-bahn oder s tram wächsle. Jawohl, öpert hät drugt, ich wärd wie versproche ahalte. Ich wünsche ihne e schöne sunntig namitag."

Der Bus hält an der Station Bhf. Wollishofen, zwei Personen verlassen den Bus. Eine Deutsche Familie kommt angesprungen und schafft es noch knapp einzusteigen.

„Grüetzi mitenand. Schön häns sies au no gschafft. Nögschtmol bitte pünktlicher!

Als nächschts haltemer, falls öpert wünscht a de Landiwiese.“

Der Bus hält und eine Gruppe junger Raver mit nackten Oberkörpern steigt ein.

„Ich begrüess au die junge manne wo wahrschinlich die ganz nacht und de ganz tag durre tanzet händ. Ich empfälle inne obe öpis azzieh, d klimaalag blost chüel i dene neue büs.“

Die Stimmung im Bus 165 wird zunehmend heiterer.

„Ich gsehn, öpert hät de rot chnopf drugt. Drum haltemer a de Sokkulentesammlig und wünsched ihne en schöne Sunntig Abig. Adee!

So etz chöned sie wähle, öb mer bi de Schwiezer Rück oder Renteastalt halte sölled. Die wo für Schwiezer Rück sind, drugget jetzt uf de rot chnopf!

Jawohl, ein Haltewunsch isch igange, nöchschti halt, Schwiezer Rück.“

Ein Mann steigt aus. Der Bus rollt weiter.

„So, etz sind die dra, wo für Renteastallt sind. Bitte drücken!

Öpert hät druggt, es staht eis zu eis. Es unentschiede isch au nöd schlecht, ich wünschne en schöne Abig.

So liebi Fahrgäscht, mier chömmed zum End vo eusre Fahrt, ich wünsch ihne en schöne Restsunntig. Bürkliplatz, Endstation! Adee Mitenand.“

Kommentare:

  1. Zuvorkommend, freundlich und nett

    AntwortenLöschen
  2. yeah, den gutgelaunten gesprächigen buschauffeur habe ich auch mal erlebt. super!





    edit: werde auch bald wieder einen eintrag bringen, war momentan etwas, wie sagt man, busy.

    AntwortenLöschen
  3. Absolut genial! ;o) Aber wenn ich jeden Tag in seinem Bus sitzen würde, hätte ich irgendwann genug von ihm. :)

    AntwortenLöschen
  4. absolut phänomenal!

    z.b. und jetzt chömemer zum garte vo de rose (rosengartenstrasse) obwohl mer ja vo blueme nöd grad vil gseht...

    bin übrigens grosser fän von dem blog

    AntwortenLöschen