Dienstag, 23. Oktober 2007

Vier gute Gründe...


...wieso man einer Frau im Streit niemals die Frage "Hast du heute deine Tage?" stellen darf:

1. Männer haben keine Ahnung, wie es ist, die "Tage" zu haben, deshalb sollten sie auch kein Wort darüber verlieren.

2. Wenn eine Frau wirklich ihre Tage hat, sollte es der Mann noch viel weniger wagen, sie darauf anzusprechen.

3. Die Tage zu haben ist keine Krankheit.

4. Die Bemerkung ist abgesehen davon, dass sie für Männer absolut tabu ist - respektlos und - überhaupt nicht konstruktiv.


Ich würde so was nie wieder eine Frau fragen. Habe schlechte Erfahrungen gemacht. Damals, in der 1. Oberstufe, habe ich genau diese Frage während eines Streits der Marion gestellt. Sie wurde sehr wütend. Und mit ihr alle anderen Mädchen der Klasse auch, denn Marion hat allen erzählt, was für ein Arschloch ich bin.

Andere hatten nicht die Möglichkeit, diese Erfahrung in der ersten Phase ihres Mannseins zu machen. Zum Beispiel ein lieber Kollege von mir, nennen wir ihn P.M.

P.M. hat diesen Anfängerfehler diese Woche gemacht, hat er mir heute erzählt. Er hatte den Chuzpe, während eines Streits seine Kollegin im Affekt zu fragen: „Häsch dini Täg oder was?“ Ihre Reaktion könnt ihr euch in etwa vorstellen. Aber er kann sich immer noch nicht erklären, was daran falsch gewesen sein sollte. Daher bot ich ihm an, meine Freundin als Vertreterin des schwachen Geschlechts (ohohhhh…) zu fragen, wieso man diese Frage nie einer Frau stellen darf. Ihre Antworten habt ihr weiter oben bereits gelesen.

Lieber P.M., ich hoffe, dir ist geholfen und du hast gelernt.

Kommentare:

  1. Zu spät ist leider zu spät, ich danke Dir dennoch für diesen aufklärenden Post. Du hattest immerhin das Glück, dass es nur eine Schulklasse pupertierender Mädchen war, welche Dich, als 13jähriger Junge, als Primitivling verabscheute, ich jedoch muss mit einer Person, gegen welche ich diese schlimmen Worte im Affekt ausgesprochen habe, den Haushalt teilen, und das als erwachsener Mann. Zudem hat die Dame einen nicht kleinen Freundinnenkreis, welcher mich in Zukunft wohl als abstossenden, frauenfeindlichen Widerling verachtet.
    Was soll ich bloss tun? Blumen kaufen? Oder einfach nach Venedig abhauen?

    AntwortenLöschen
  2. ich würde ihr ein feines abendessen kochen.

    AntwortenLöschen
  3. mit ihr nach venedig gehen und ihr dort vor einem gemeinsamen nachtessen blumen kaufen.

    AntwortenLöschen
  4. aber ist dieser spruch denn wirklich sooo schlimm?
    aso klar ists etwas primitiv aber ich hab schon um einiges primitiveres rausgelassen.

    AntwortenLöschen
  5. leider ja. da braucht's schon mehr als eine entschuldigung...

    AntwortenLöschen
  6. chouf äre tampons!

    AntwortenLöschen
  7. so en seich, ha das scho paar mal gseit und es isch ja wahr das üsi liebe fraue i dene spezielle täg amigs no es bitz spezieller reagiered als suscht... was söll dra primitiv si, wenn mer si druf hiwiist, dass ihres greizte verhalte ja au chli da druf zruggzführe isch. chunt natürli au druf a wie mers seit.

    wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

    AntwortenLöschen