Samstag, 27. Oktober 2007

Gruuuusig

Am Donnerstag besuchte ich mit Kollege Hässig und seiner reizenden Freundin wiedermal ein Konzert der besten Band der Schweiz. Stiller Has boten im familiären Rahmen des Winterthurer Gaswerks das, was man von ihnen erwartet. Und als Zugabe spielten sie eines meiner Lieblingslieder, und das geht so:

Chotzbrockemässig isch das gruusig
Himutruurig, mies - potztuusig
Gagugälb und steihässlech
Obermäd und gruebegrässlech
S tuet mer ekle, s tuet mi gruuse
Ade zäme, i muess use

Soustallmässig usebrunze
Gruusig stinke, gruusig grunze
Gruusig schnure wiene Moore
Gruusig bohre i de Ohre
Gruusig schläcke a de Böögge
Ade zäme, i muess göögge

Gruusig mit em Gagu spiele
Gruusig furze i der Chile
Zäiechääs u Monsterschiss
Elefantedräck u Maderiis
Sogar d Musig tünkt mi gruusig
Töne alt u choste tuusig

Abegmechet, degoutant
Schnuder i mym Telefon
Bruuni Streife i der Schüssle
Giele-Turnschueh, Tampon-Tee
Schnäggeschliim u Eichelzyste
Frässe us der Chatzechischte
Grüene Choder im Salat
Toti Muus im Hallebad
Schissdräck, Schissdräck am Loufmeter
Gagu vorem Blindeheim
Em Beck zmitts ufe Lade bräche
Und id Pfadisuppe seike

Gruusig, gruusig, obergruusig
Überall herrscht nur no Graue
Me tuet sich vor sich sälber gruuse
E monstermässig schlächte Troum
Der Schissdräck ligt scho knüppeldick
I gloub der Wurstsalat chunnt zrügg.

Wenig später auf dem Heimweg nach Zürich sah ich am Winterthurer Hauptbahnhof folgendes Bild.Da kamen mir gleich wieder Endos grusige Zeilen in Sinn.
Ach ja, die besorgte Dame fragte natürlich den Klassiker: "Goooohtz?"
Immerhin besser als dumm zu grinsen und gaffermässig das Handy zücken, um das peinliche Bild später via Internet der Welt zu präsentieren.


Kommentare:

  1. der liebe hässig29. Oktober 2007 um 21:03

    ein passender abschluss für diesen besonderen tag..

    AntwortenLöschen