Sonntag, 4. November 2007

Porno, Puff, Onanie

Heute nach der Sauna las ich im Ruheraum den SonntagsBlick. Beim Artikel "Porno, Puff, Onanie" stolperte ich über ein Zitat von Roman Kilchsberger, in dem er meint, wer vor dem 34. Altersjahr nicht für Sex bezahlt hat, habe nicht richtig gelebt.
Ich bin 26 Jahre alt und habe noch nie für Sex bezahlt. Habe ich nicht richtig gelebt? Diese Frage beschäftigt mich schon den ganzen Tag. Doch wie soll ich für Sex bezahlen, wenn ich nicht mal genug Geld habe, mich anständig zu betrinken?
Für alle, die sich wie ich keinen professionellen Sex leisten können, gibt es aber eine kleine Entschädigung. Im Freierblog können wir nachlesen, wie es sich anfühlt, ein Sexgrüsel zu sein. Und beim Streetgirl erfahren wir mehr über den Alltag einer Hure. Dass dieser sehr interessant sein kann, beweist folgende Geschichte:

"Das zweite war ein Junge, dem ich von seinem Vater geschenkt wurde. Dieser Vater zog sich aber nicht ins Wohnzimmer oder so zurück, sondern setzte sich mit Kamera in einem Sessel und filmte fleißig. Nun sind Privatpornos ja so eine Sache, aber ich denke, ich wäre lieber gestorben, als mich von meinem Vater filmen zu lassen und das ausgerechnet beim ersten Mal. Aber wer mit 18 Jahren seinem vater nicht sagen kann, dass er das nicht mag, ist irgendwo auch selbst schuld."
Streetgirl, Entjungferung

Kommentare:

  1. wer kilchsperger ernst nimmt, ist selbst schuld.
    den übertrifft nur noch der ex-ex-ex mister schweiz renzo blumentäli, oder wie der heisst. der hat sich einmal dahingehend geäussert, dass er es gerne zwischen den kühen mache, oder so.

    AntwortenLöschen
  2. Ist Herr Würfel ein Freier?

    AntwortenLöschen
  3. Nur ein Tubbel bezahlt für etwas, was man auch gratis kriegen kann.

    AntwortenLöschen
  4. bisch en tütsche oder wieso muesch go TUBBEL google du Tubbel?

    AntwortenLöschen
  5. 1. Ein Behindertenparkplatzschild heißt nicht, dass dort nur Behinderte parken dürfen. Es zeigt was passiert, wenn ein Tubbel dich auf seinem Parkplatz erwischt.

    2. Falls sich ein Tubbel verspäten sollte, dreht lieber die Uhren zurück!

    3. Tubbel ist Trainer eines Kinder-Karate-Kurses geworden, weil es ihm Spaß macht Kinder zu verprügeln.

    4. Ein Tubbel benutzt nicht die Rechtschreibprüfung. Sollte ihm ein Rechtschreibfehler unterlaufen, muss Duden die Schreibweise ändern.

    5. Tubbel's Stoffwechselendprodukte sind Schwarze Löcher.

    6. Tubbel hat bis unendlich gezählt.

    7. Tubbel ist der einzige Mensch, der Beim Squash die Wand besiegte.

    8. Ironischerweiser ist Tubbel's verborgenes Talent die Unsichtbarkeit.

    9.Tubbel ist Luke Skywalker's wahrer Vater.

    10. Am 7. Tag ruhte Gott... Tubbel übernahm.

    Also noch Fragen?

    AntwortenLöschen