Sonntag, 2. März 2008

Lokalpatriotismus des Tages

Vor einiger Zeit feierten wir an dieser Stelle den grossartigen Song "de Sämi" von Linez. Nun beglückt uns das Zürcher Reggaewunder mit seinem kostenlosen Album "Züri by Linez". Die 19 lüpfigen Roots-Reggae Tracks mit sauglatten, lokalpatriotischen Lyrics gibt es hier gratis zum Herunterladen:

Kommentare:

  1. linez ist super. aber an nänänänä wiedikäää kommt er nicht ran.

    AntwortenLöschen
  2. style generator ist definitiv phenom melody!

    und irgendwie ist es doch peinlich, die bereits vor ewigkeiten beerdigte "szenie-diskussion" wieder zu beleben.

    peinlich für die stadt zürich, welche die diskussion im gegensatz zu basel echt nicht mehr nötig hat.

    dank den völlig unszenigen, von linez erwähnten szeni lokalen im song sämy, outet er sich wenigstens als einer der unszenigsten typen der stadt.. 100 punkte authentizität..

    ps: ich bin nicht von toolate aber trotzdem anonym

    AntwortenLöschen
  3. ich bin auch recht unszenig. darum habe ich nicht mal die unszenigen lokale gekannt, die linez im song genannt hat.
    dafür bin ich immer gut drauf und habe lockere sprüche auf lager. ist ja auch was.

    ps: ich bin nicht von sauglattismus aber trotzdem anonym

    AntwortenLöschen
  4. dann bist du ziemlich uncool würde ich sagen.. aber die inneren werte zählen ja bekanntlich..

    AntwortenLöschen
  5. coolness ist ein innerer wert.

    AntwortenLöschen
  6. meiner meinung nach gibt es die coolheit sowohl als inneren, wie auch als äusseren wert.
    coolheit als innerer wert ist coolheit, die aus dem tiefsten inneren kommt. diese coolheit schert sich weder um szenige lokale noch darum, äussere coolheit vorzugaukeln. sie ist einfach da und gibt einem ein gutes gefühl.
    dann gibt es noch die äussere coolheit. das ist die sorte von coolheit, die man sich aneignet, um von irgendwelchen szenen aktzeptiert zu werden. sozusagen gespielte coolheit. diese art von coolheit ist sehr kurzlebig, wie uns der kommentar vom anonymen style generator, der nicht von toolate ist, wunderschön gezeigt hat.

    AntwortenLöschen
  7. ich bin von sauglattismus und trotzdem uncool!

    AntwortenLöschen
  8. ich bin von sauglattismus und habe eine buchempfehlung für alle, die diese kommentare geschrieben und gelesen haben:

    martin suter
    "richtig leben mit gerry weibel"

    ich hoffe bücher lesen ist euch genug cool/uncool um euch mit diesem hier zu beschäftigen.

    beat "mr ice" muff

    AntwortenLöschen
  9. Kommentare toll. linez uncool.

    AntwortenLöschen
  10. nicht von toolate5. März 2008 um 14:26

    "diese art von coolheit ist sehr kurzlebig, wie uns der kommentar vom anonymen style generator, der nicht von toolate ist, wunderschön gezeigt hat."

    ich bin schon cool seit dem kindergarten, ich bin einer der personen, die verantwortlich dafür ist wieso überhaupt ein lokal szenig wird um 3 jahre später von banker und sauglattismus blogger besucht zu werden. ich war schon nicht mehr hiphoper als ihr noch david p. gehört habt.

    meine coolness ist so trainiert, sie kommt nicht nur von innen, sie umhüllt mich. sie geht nicht nur mit dem trend, sie gibt den trend an. sie ist dem trend voraus. meine coolness ist der trend!

    AntwortenLöschen
  11. nicht von toolate5. März 2008 um 14:28

    ps: meine coolness ist der grund wieso sich andere menschen coolness aneignen um in einer szene cool zu sein.

    AntwortenLöschen
  12. wir finden dich ja auch cool.
    und merci nochmal, dass du all die lokale cool gemacht hast für uns. das wissen wir sehr zu schätzen.

    AntwortenLöschen
  13. bitte.. ich finde euch auch cool, sonst würde ich ja nicht euren blog lesen.

    AntwortenLöschen