Montag, 3. November 2008

Tramgeschwätz

Heute um 18:15 Uhr in Zürich im Tram Nr. 7. Unsere Protagonisten sind zwei alte, sehr alte Damen, ein langhaariger Herr um die 35 und der Schreibende in der Funktion des stillen Beobachters. Es scheinen sich nur die beiden alten, sehr alten Damen zu kennen. Wir andere sitzen zufällig im selben Tram und haben den selben Weg.

Alte Dame 1 zur alten Dame 2: "Isch scho verrugt mitlerwiile!"
Alte Dame 2 zur alten Dame 1: "Grumbelgrumbel."
Alte Dame 1 zur alten Dame 2: "Ide Stadt Züri läbet efängs 20`000 Düütschi"
Der Langhaarige mischt sich ein.
Langhaariger: "Musch afängs Hochdütsch rede wenn in en Lade gohsch. Aber ich mach das nööd! Gohtz no?"
Alte Dame 1: "Jawohl, die söttet sich apasse!"
Langhaariger: "Meinsch öpper redi Schwiizertütsch mit mir wenn ich is Düütsche gang?"
Alte Dame 1: "Jawohl, die söttet sich apasse! Und das wommer do in Schliere händ. Unds Dietike hinne!"
Alte Dame 2: "Ja, unds Dings, det bim Dings."
Alte Dame 1: "Dings meinsch? Aber das isch schu Aargau."
Langhaariger: "Und mit de Wohnige isch au."
Alte Dame 1: "Ja. Und au mit de Stelle. Hät mer ebbe au min Sohn gseit. Seg halt efängs scho so. Aber etz isch denn bald e Abstimmig und denn müend au die Junge."
Alte Dame 2: "Das zAmerike mit dem Dings?"
Alte Dame 1: "Jo das isch au so öpis. Aber au do de ander... Wie alt isch dä? Nei, das chönns ja nöd. De Mäc irgendöppis. Was isch de, de isch öpe 75 oder so. Also die sind scho chli komisch det z Amerika."
Langhaariger: "D Amis sind tumm!"
Alte Dame 1: "Frögsch di jo öppe scho... Gelled si"
Langhaariger: "Z Amerika hät jede e Waffe. Jede! Au d Chind. Ich ha do so ne Dings im Fernseh gseh und will all e Waffe händ musch du au. Nöd nu Pistole au Gwehr!"
Alte Dame 1: "Jo jetzt wänns do bi eus jo dasme s Gwehr abgid! Min Neffe hät gseit er gid sini Waffe nöd ab. Er bhalti si. Er gid si nöd ab. Nei! Er isch ja do dusse gsi, do z Albanie. Usslandiisatz! Er gid si nöd ab."
Langhaariger: "Denn hänns eine gfrögt im Fernseh z Texas, oder! Öb er denn dr Obama wählt? Also uf Änglisch hänns en gfrögt."
Alte Dame 1: "Das isch au so öppis. Musch efengs überall Änglisch suss verstöds di ja gär nümm."
Langhaariger: "Denn seit dä, weisch dä z Texas. Denn seit dä ich wähl sicher kein Nigger. So hät de das gseit. Also uf Änglisch. So en Tubbel. Das seit mer sicher nöd. Also wemmers denkt, aber sicher nöd id Kamera!"
Alte Dame 1: "Das döfsch bi eus au nümm säge, wege Dings"
Langhaariger: "Voll id Kamera!
Bestürztes Schweigen.
Langhaariger: "S wär guet wenns de Obama würdet wähle. Für Amerika. Aber d Amis schnalletz eh nöd. Und de höhlsti isch ja de Bush!"

Endstation. Ich steige aus.

Kommentare: