Montag, 19. Januar 2009

Germanisierung

"Unsere Firmenweihnachtsfeier war um 23.00 Uhr schon zu Ende, weil alle nach Hause gingen und niemand mehr auf ein Bier wollte. Typisch Schweizer sag ich mal."

"Wir sitzen so zu dritt im Zugabteil und Quatschen ein wenig, da zeigt ein Jugoslawenkind gegenüber auf uns und sagt: Scheiss Düütsche."

"An der Neujahrsfeier am Bellevue warfen sie uns einen Böller nach mit den Worten: Das ist für die Deutschen!"

"Deutschenhass ist abhängig vom Bildungsniveau."

"Meine Tochter verbietet mir, in der Öffentlichkeit Grüzi zu sagen."

"Von 22 Uhr bis Morgens um Acht ist Nachtruhe. Da hält sich jeder dran! Und wenn du mal laut bist, wirst du umgehend von den Nachbarn an die Nachtruhe erinnert."

"Was mich so nervt an den Schweizer: Immer dieses Schuhe ausziehen bevor man die Wohnung betritt. Alle ziehen sie sich immer die Schuhe aus. Total idiotisch."

"Poschten. Poschten!" "Was ist Poschten?" "Einkaufen!"

"Wie die Türken in Deutschland bleiben auch wir Deutschen in der Schweiz unter uns, hören unsere Musik, essen unsere Spezialitäten und sprechen unsere Sprache."

Neulich war ich an einer Geburtstagsfeier in Zürich der einzige Schweizer unter 20 Deutschen.

Kommentare:

  1. Schuhe ausziehen ist ein Akt der Höflichkeit und der Rücksichtnahme.
    Man nimmt den Strassenschmutz (Scheisse, Auswurf etc.) nicht mit hinein.
    Übrigens macht man in vielen Kulturen.

    AntwortenLöschen
  2. http://www.dermvz.de/mediac/400_0/media/DIR_27701/Du~bist~Deutschland~2.JPG

    http://lemming.name/images/world_du_bist_deutschland3.jpg

    http://www.dsl-magazin.de/forum/attachment.php?attachmentid=675

    AntwortenLöschen