Dienstag, 2. September 2008

Spärliche Reiseberichte - Teil 1 - "Calandabesteigung"


Aus einem speziellen und ganz besonderen Anlass befand ich mich plötzlich auf der Spitze eines Berges, den der Volksmund schon vor Jahrhunderten nach einem ortsansässigen Bier benannt hatte. Dem Calanda. Doch obschon der allgemeinen Meinung, gab es kein Bier da oben. Das war dann aber auch gut so, denn es befand sich noch mehr als genug in meinem Körper und meinem leicht getrübten Geist.

Nun denn. Einiges habe ich gelernt aus dieser kleinen Expedition. Zum Beispiel. "Fallen" Skaterschuhe sind super. Aber nicht auf über 2800m Höhe. Man könnte leicht hin- oder schlimmer, runter"fallen". Zum anderen weiss ich nun aber auch, dass man auf dieser Höhe komischerweise keinen sogenannten, sobekannten "Kater" zu spüren bekommt, was wahrscheinlich an der dünneren Luft liegt und was eigentlich wiederum ganz interessant für ein kleines «Botellón» wäre. Nichtsdestotrotz, es amüsierte mich schon ein wenig, wie die ganzen "GPS-Wanderer" mit ihrer Adventure- und Survival-Kleidung und Ausrüstung, bewaffnet mit Nordic-Walking-Stöcken, auf mich und meine Stadttouristen-Kluft reagierten. Bei einigen hätte man meinen können, ich hätte sie irgendwie persönlich angegriffen, so abschätzig wie sie mich musterten. Aber vielleicht habe ich auch einfach ein Rauchverbotsschild übersehen, als ich sie mit der "Kippe" im Mund überholte. Sei dahingestellt. Aber falls es so war, möchte ich mich hiermit offiziell und von ganzem Herzen entschuldigen. - Entschuldigung.
Nun. Den "Calanda" besteigen, sollte jeder, der weiss wo dieser ungefähr liegt, mindestens einmal im Leben tun. Es lohnt sich alleine schon der Aussicht auf die zahlreichen Täler und hunderten Bergspitzen wegen.
Und für diejenigen die gerne ihre Füsse über eine fast 2000m hohe Klippe hängen lassen, ist dieser Gipfel einfach ein "Muss", genau wie ein ordentlicher Schluck Schnaps wenn man das Kreuz auf der Spitze erreicht hat. So. Nun wollen wir aber die Spärlichkeit nicht übersteigen und langsam zum Ende kommen.

Das Fazit:
Der Calanda ist Super.

Kommentare: