Montag, 14. Dezember 2009

Buchtipp des Tages

Erinnern Sie sich noch an René Kuhn? Ja, genau der. Seine Zitate sind zweifellos ein Highlight des Jahres. Der René Kuhn hat jetzt ein Buch geschrieben, wo er uns von seinen Erfahrungen mit den Schweizer Frauen, die wie Vogelscheuchen aussehen, berichtet. Schon der Titel – Zurück zur Frau – weg mit den Mannsweibern und Vogelscheuchen, ein Tabubruch – lässt einen erstklassigen Lesegenuss erahnen.


Hier einige Auszüge:
«Deshalb weiss eine Schweizer Frau: Sobald ich geheiratet habe, kommt es nicht mehr drauf an, ob ich ungepflegt bin und dick werde. Es soll denn aber trotzdem Frauen geben, die sich wundern, wieso ihr Mann fremdgeht oder im Bordell seinen sexuellen Frust abbaut.»

«Als staatliche Steuergeld verzehrerin kann man bis auf Chefbeamtinnen-Stufe rumlaufen wie der letzte Clochard – auch wenn die WG-Tage schon längst vergangen sind und frau heute pro Jahr 200  000 Franken nach Hause trägt.»

«Dieses furiose Emanzen-Gekreische hat auch zu sonderbaren Auswüchsen geführt: So waren die jungen Frauen meiner Jugendzeit doch tatsächlich stolz darauf und betrachteten es als Zeichen ihrer Fortschrittlichkeit und Emanzipation, dass sie überhaupt nicht kochen können und von Haushaltsführung keine Ahnung haben.»

Leider ist das gute Stück erst ab Januar erhältlich, sonst hätte es ein nettes Weihnachtsgeschenk gemacht.

Vorbestellen hier, eine erste Leserkritik gibts hier.

Kommentare:

  1. das hätte ich mir jetzt gerne von meiner freundin auf weihnachten schenken lassen. vielleicht klappt es ja mit dem veröffentlichungstermin bis zu meinem geburtstag. tönt wirklich sehr lesenswert!

    AntwortenLöschen
  2. endlich sagts mal einer, vielleicht wäre die burka doch eine lösung...winkelried hab ich ja schon fast vergessen, macht sich aber gut im chicen tagikleid, eure clochard-page könnte sich ein beispiel nehmen

    AntwortenLöschen