Freitag, 25. April 2008

Me-Too-Blogging

heute mal me-too-blogging. etwas bloggen, was schon verbloggt ist. und das ausschliesslich in kleinbuchstaben.
ich bin heute in der mittagspause ganz alleine in unserer abteilung. doch dies macht mir überhaupt nichts aus. im gegenteil, ich geniesse es. denn bei uns im betrieb ( copyright für diesen wunderschönen satzanfang besitzt kollege schneggenfresser) liegen tonnenweise zeitungen und heftli rum. heute schnapp ich mir eins, das gestern in meinem lieblingsmedienblog getestet und mit 9 von 10 punkten als sehr gut klassiert wurde. mir ist dieses auffällig urban gestaltete heftli mit seinen reisserischen headlines auch schon des öfteren aufgefallen, am kiosk und eben bei uns im betrieb. jetzt, nach der empfehlung von herrn grob, habe ich mir das neon für die heutige einsame mittagspause geschnappt. und da niemand auf meinem stockwerk ist, den ich mit meinen lese-kommentaren nerven kann, müsst halt ihr hinhalten. let`s go!

hey, voll schräg, in zagreb gibt es ein café, in dem man mit vaterunser-gebeten bezahlen kann. vier vaterunser sind ein cappuccino!

shit, in australien gibt es eine tabledance-schule für siebenjährige!

schon krass, die sind einfach vier jahre lang unschuldig in guantanamo gesessen. scheiss bush!

das kommt langsam auch in europa auf, dieses scheiss verbot, alk in der öffentlichkeit zu saufen. voll weich!

verregsch, geiler job! in dubai gibt es leute, die den ganzen tag titten in ausländische zeitungen mit dem filzstift zensieren müssen.

gutes thema, junge paare, die während oder nach dem ikea-besuch streiten! kenn ich!

ein one-night-stand abc. bei d wie danke steht: "bei groben patzern (20-sekunden-tony/schreihals-gaby), kann man sich die dankesrede aber sparen und die strategie von abstiegsgefährdeten fussballtrainern beherzigen: durchstreichen und weitermachen."

oder bei e wie ekstase: " denkt sie, ich bin ein freak, wenn ich will, dass sie mir beim blasen einen finger in den hintern steckt?"

ou geil, eine fotostrecke mit urban exzentrikern. also mit stadtoriginalen. oder in unserer sprache: mit guten menschen.

typisch sido. bei der mtv show trl fragte ihn ein junge am telefon, ob es moralisch verwerflich sei, wenn er mit seiner cousine sex habe. sido antwortet: "ist die cousine dick?" junge: "nein." sido: "dann ist ja gut. es ist nämlich so: man fickt nicht mit seinen dicken cousinen."

super: "mein neuer lieblingsanmachspruch geht so: kannst du schwimmen? ich würde dich nämlich gerne mal ins becken stossen."


so, jetzt muss ich weiter an die büetz. vielen dank, dass ihr mir zugelesen habt. und sorry für die kleinschreibung und die rechtschreibfehler. musste stressen. habe nur eine sehr kurze mittagspause heute, muss jetzt an einen event go saufen.

und falls ihr jetzt lust auf das neon habt, ab an den kiosk.

Kommentare:

  1. danke für deine wunderbar erheiternden beiträge!

    AntwortenLöschen
  2. schnäggenfressser26. April 2008 um 13:40

    ich bin berührt!

    AntwortenLöschen