Mittwoch, 4. März 2009

Cannabis fressen

Gestern hat uns ein aufmerksamer Sauglattismus Leser auf einen Artikel von 20min.ch hingewiesen, der uns nachdenklich stimmte. Hier eine kleine Kostprobe:

«Mit Cannabis vergiftete Katzen beginnen zu zittern, ihr Speichel läuft aus, sie taumeln oder müssen sogar erbrechen.» Solche Fälle seien in der Schweiz aber selten. Viel häufiger komme es vor, dass Hunde Cannabis fressen.
Mehr davon hier.

Kommentare:

  1. die geben mir auch immer Cannabis zu fressen!

    AntwortenLöschen
  2. Als Tierarzt fragt man deshalb nicht "Hat ihr Tier eventuell Cannabis gefressen?" sondern "Haben sie per Zufall Kinder im Teenageralter?"

    Gibts öfters...

    AntwortenLöschen