Donnerstag, 5. März 2009

"Lieber Yak reiten, als Reiterjacken."

Liebe Leserschaft, liebe Mitblogger


Nach einer langen Nacht intensiver Gespräche und filterloser Zigaretten, vielen Flaschen Bier und einigen wenigen Tränen muss ich Ihnen mitteilen, dass Baschtian Säuerlich sich dazu entschlossen hat, in Zukunft nicht mehr Teil dieses Blogs zu sein.
Herr Säuerlich hat seine Beurlaubung dazu genutzt, sich beruflich wie auch privat neu zu orientiert und im Gespräch die Unvereinbarkeit seiner neuen Lebenseinstellung mit den Inhalten unseres Blogs betont. Ich möchte mich herzlich bei Baschtian für seine Mitarbeit und seinen Einsatz bedanken und wünsche ihm auf seinem neuen Weg viel Erfolg und gute Gesundheit. Schade, dass sich unsere Wege hier trennen.


BEST OF Baschtian


Steh auf!
Poesie, wie sie selten im Album steht.
Irgendwo im Nirgendwo.
schnäggefresser hat gesagt… sehr scchöner non-sens!
Das Yomukin-Desaster. Teil 1 , 2 . Unfertige Tolkien-Hommage
An"geeckt"Ode für gar nichts. Ja, rauchen kann er gut, der Bäschteli.
Es trifft mich schwer. Sind wir jetzt beim Winkelried oder was?
Botellon am Arbeitsplatz? Wunderbar
Spärliche Reiseberichte. Super Geschichte.

Kommentare:

  1. schade, wirklich schade...

    ich wünsche herrn säuerlich alles gute auf seinem wege zum glück.

    AntwortenLöschen